Rubens Spengler Cuvee des Sources 6 Fl. im Karton Spengler Weindepot

77,40 €
-8 %

71,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Rubens Spengler Cuvee des Sources 6 Fl. im Karton Spengler Weindepot

Cuvee des Sources heißt übersetzt Cuvee der Quelle.

Und mitten in Rubens-Spengler fließt eine Quelle! Durch den Erwerb der Domaine entdeckten wir mit Emotion die Existenz einer Quelle. Wir wollten Ihnen diese Geschichte erzählen, indem wir diesen Wein "Les Sources" nennen.

Naturnaher Anbau, Lyra-Methode Thermoreguliert, in Bioprotection ohne Verwendung von Sulfiten und somit ein idealer Wein für Allergiker

Dieser Wein wird perfekt als Begleitung zu Ziegenkäse, vegetarischen Gerichten, Risotto, Pasta, Geflügel, Kalbsgerichten sein. Es lässt sich wunderbar mit allen Fischen und Meeresfrüchten kombinieren. Erster blumiger Duft aus Maiglöckchen, zarte Veilchen und ein Hauch von Patchouli gefolgt von einer Mischung aus Johannisbeere, gelbem Pfirsich und Mango. Am Gaumen entfaltet sich dieser Wein ist ehrlich, energisch getragen von natürlichen aromatischen Noten.

Domain Rubens Spengler das gerettete Weingut von Alexis Spengler

Das Weingut Rubens Spengler hat mein "Onkel" vor dem Zerfall gerettet.

Im Jahr 2017 hat Alexis das Weingut Rubens vor dem Zerfall gerettet und baut seit diesen Tagen
die Domaine von Grund wieder auf. Es gibt viele Ideen die wir jetzt umsetzen.
Ich freue mich sehr Teil diese Abenteuers zu sein und wichtiger Baustein dieser großartigen Weine zu werden.

In den nächsten Wochen, Monaten und Jahren werden auf 13 Hektar junge Weinreben - teilweise alte Sorten und Terroir typisch -gepflanzt. Wir entwickeln nun Patenschaften für Weinreben, hier können Sie selbst Teil davon werden. Neu Angelegt wird auch ein kleiner feiner Champingplatz für Weinliebhaber.

Es ist ein Abenteuer auf das Sie gespannt sein dürfen.

AUF EIN UNSAGBARES ABENTEUERLICHES

Nachdem sie in Kanada gelebt haben, wo sie ein 800 Hektar großes Wildreservat in Kanada geschaffen haben, in dem die nordamerikanische Tierwelt in Freiheit gedeiht: Bären, Wölfe und Elche, beschließt die Familie Spengler, sich mit dem Erwerb der Domaine Rubens mit Leib und Seele dieser neuen Herausforderung zu stellen.

Domain Rubens Spengler

Das Weingut Rubens Spengler umfasst 33 Hektar, von denen 13 Hektar mit Reben bepflanzt sind und 13 Hektar, die in den nächsten 6 Jahren wieder bepflanzt werden, meist in Terrassen inszeniert, genießen optimalen Sonnenschein, der den Traubenkörnern eine hohe Konzentration an Aromen verleiht.

Im Herzen von Bas-Armagnac, im Herzen des Dreiecks, das die Städte Bordeaux, Pau und Toulouse begrenzt, ist es die ganze Süße der paradiesischen Landschaften, die sich in den Weinen des Anwesens zwischen Wäldern, Bergen und Meer konzentrieren.

Ständige Anpassung, um immer präzise zu sein

Seit dem Erwerb des Anwesens durch die Familie Spengler im Jahr 2017 wurde alles neu gestaltet, um einen Produktionsansatz zu finden, der darauf abzielt, die geringsten Besonderheiten ihres Terroirs zum Ausdruck zu bringen. So respektvollere Pflanzdichten, Parzellenmanagement, vernünftige Kontrolle, Pflege von Gründünger und Beitrag von Pflanzenkompost, Beobachtung des Grasbedarfs, Systematisierung des Bioschutzes während der Weinherstellung innerhalb eines globaleren Ansatzes zur Begrenzung der Inputs ... sind jetzt die Kardinaltugenden, die das tägliche Leben der Domäne bestimmen. Sie alle sind Schieberegler, um das anzupassen, was auf eine glänzende Zukunft zwischen zunehmender Präzision und aufregenden Herausforderungen hindeutet, um die jährliche Gleichung der Perfektion zu lösen.

Aus denselben Gründen trieb die Domaine dazu, sich sofort mit einem geeigneten Weingut auszustatten, in dem die von der Familie Spengler gewünschten erhaltenen Mischungen zu fruchtigen und eleganten Weinen aus den ersten Jahrgängen führten.

EINE ABSOLUTE SYMBIOSE

Im Herzen von Bas-Armagnac genießt das Weingut Rubens Spengler eine Reihe von Umständen, die für die Herstellung fruchtiger, zarter und aromatischer Weißweine besonders günstig sind. Deshalb ist der Ort bis heute und seit Jahrhunderten eine der Hochburgen exellenter Weine die international besten Ruf genießen da die Elemente hier in einer seltenen Alchemie konzentriert sind. Es ist die Natur der hügeligen Landschaften, die diesen Wechsel zwischen Weinberg und Wald so charakteristisch und günstig ermöglicht. Schließlich müssen wir dem jahrhundertealten Know-how und damit den Männern, den Gascons, ohne die nichts möglich wäre, Tribut zollen. Sie sind es, die im Laufe der Zeit die am besten geeigneten Rebsorten ausgewählt haben, bis zur perfekten Osmose mit ihrem Terroir, die wir heute kennen.

DER EINFLUSS DER ELEMENTE

Auf der einen Seite spielt der Ozean eine entscheidende Rolle dabei, durch die Bewegung der Gezeiten diese Meeressande abzulagern, die als "tawny sands" bezeichnet werden, sehr reich an Eisenoxid sind und die auf einer Unterlage aus fruchtbarer Erde überlagert sind, wo sich Ton, Sand und andere Schlicke glücklich vermischen und so eine angenehme Wasserreserve für die Reben garantieren.

Darüber hinaus bietet der majestätische und sehr nahe Wald der Landes eine beeindruckende natürliche Barriere, die Temperaturen und Niederschläge reguliert. Dies erklärt zumindest teilweise die milden und sonnigen Herbste, die die Region genießt und perfekt ist, um die Trauben zu einer guten Reife zu bringen.

Die heilige Vereinigung eines Terroirs und seiner weißen Rebsorten

Unsere Rebsorten aus kleinen und großen Manseng, Sauvignon Gris und Sauvignon Blanc, Merlot und Colombard gedeihen wunderbar auf diesen Böden, auf denen sich Sand, Ton und Kalkstein subtil vermischen, um unseren Weinen ihre ganze Typizität zu verleihen. Ihre Frische und Fruchtigkeit wecken die Geschmacksknospen in einem harmonischen Gleichgewicht zwischen Rundheit und Säure. Ihre blassgelbe Farbe, die mit dezenten goldenen (oder grünen) Reflexen geschmückt ist, erfordert die Verkostung dieser Weine voller Lebendigkeit und Delikatesse, die Sie bei allen Gelegenheiten begeistern werden.

Zusätzliche Produktinformationen

Wein Pass
Naturnaher Anbau, Lyra-Methode Thermoreguliert, in Bioprotection ohne Verwendung von Sulfiten Reifung : In Bottichen auf feiner Hefe. Farbe: Klare und helle Farbe, blassgelb auf Weißgoldreflexen. Empfehlung: Gekühlt zwischen 8 und 10 °C servieren. Dieser Wein wird perfekt als Begleitung zu Ziegenkäse, vegetarischen Gerichten, Risotto, Pasta, Geflügel, Kalbsgerichten sein. Es lässt sich wunderbar mit allen Fischen und Meeresfrüchten kombinieren. Erster blumiger Duft aus Maiglöckchen, zarte Veilchen und ein Hauch von Patchouli gefolgt von einer Mischung aus Johannisbeere, gelbem Pfirsich und Mango. Am Gaumen entfaltet sich dieser Wein ist ehrlich, energisch getragen von aromatischen Noten. Bei der Lyra-Methode handelt es sich um eine qualitätsorientierte Erziehungsform im Weinbau, bei der die Triebe des Weinstocks so getrennt werden, dass zwei vertikale Laubwände entstehen, die in der Mitte einen Hohlraum bilden. Dieses Wachstum erinnert an die Form des Saiteninstruments Lyra. Die Lyra-Methode wurde Anfang der 1980er Jahre in Bordeaux entwickelt. Die Lyra ist eine spezielle Art der Hochqualitätserziehung. Die Einrichtungskosten sind sehr hoch, da die doppelte Menge an Unterstützungsmaterial (Pfähle und Drähte) benötigt wird. Auch der Arbeitsaufwand ist erhöht, da der Winzer zwei- bis dreimal jährlich die Laubwände entflechten muss, um den Zwischenraum in der Mitte des Stockes wiederherzustellen. Diese Erziehungsform führt zu einer Verdoppelung der belichteten Blattoberfläche und somit zu einer verbesserten Nutzung der Sonnenenergie. Nach Regen können durch verbesserte Belüftung des Rebstockes und Vergrößerung der Oberfläche die Blätter schneller trocknen, sodass die Gefahr des Mehltaus gesenkt wird. Neben einer verminderten Anfälligkeit der Rebe für Pilzkrankheiten sind auch Einsparungen beim Pflanzenschutz die Vorteile dieser Erziehungsform. ( Lyra-Methode - Quelle-wikipedia ?